040 55432372

Smartphone einschicken: Das solltest Du vorher beachten!

Schnell ist es passiert: nur ein kurzer Moment der Unachtsamkeit und schon ist das Smartphone kaputt. Doch was nun? Wir von MegaRepair können Dein Smartphone schnell und unkompliziert reparieren. Doch was, wenn Du nicht aus Hamburg kommst oder aus anderen Gründen nicht persönlich zu unserer Handyreparatur kommen kannst? Dann kannst Du Dein Smartphone auch einschicken. Wir erklären Dir, was Du vor dem Einschicken beachten musst.

Wann kannst Du Dein Handy einschicken?

Du kannst Dein Handy bei jedem Schaden einschicken – egal, ob das Display nicht mehr funktioniert oder gesprungen ist, der Home-Button nicht mehr tut oder der Akku nicht mehr die gewünschte Leistung bringen. Ein Einschicken ist auch möglich für die Analyse von Wasserschäden und zur Datenrettung.

Wie lange dauert eine Reparatur?

Das ist wohl eine der wichtigsten Fragen, denn Dein Smartphone ist ein wichtiger Begleiter in Deinem Alltag, den Du nicht lange missen willst. Das wissen auch wir und bemühen uns immer, Deine Reparatur so schnell wie möglich zu bearbeiten. In der Regel schaffen wir es dein Handy vorort innerhalb eines Tages zu reparieren. Die genaue Dauer hängt von verschiedenen Faktoren ab. So ist die Bearbeitungsdauer für verschiedene Marken und Schäden unterschiedlich.

Weiterhin hängt es davon ab, was wir für die Reparatur Deines Smartphones benötigen und ob es sich dabei um Standardteile handelt, die wir im Haus haben, oder um selten benötigte Teile, die wir erst bestellen müssen. Hinzu kommt eine Versandzeit zu uns.

Was passiert mit Deinen Daten?

Für die Handyreparatur ist es meist notwendig, das Smartphone zurückzusetzen. Dabei kann es zum Verlust Deiner Daten kommen. Aus diesem Grund solltest Du zur Sicherheit ein Backup all Deiner Daten erstellen. Darüber hinaus werden Deine Daten von uns selbstverständlich nicht angerührt.

Musst Du Deine SIM Karte im Handy lassen?

Wenn Du nicht besonders darauf hinweisen wirst, dann kannst Du die SIM-Karte aus Deinem Handy entfernen und musst sie nicht mitschicken. Die SIM-Karte wird für die Reparatur in der Regel nicht gebraucht und so kannst Du sie lieber in Deinem Ersatzhandy benutzen.

Was musst Du vor dem Verschicken tun?

Bevor Du Dein Smartphone verschickst, solltest Du ein paar Schritte durchführen, um den Erfolg zu garantieren. Das Erste haben wir schon angesprochen: Erstelle eine Kopie von allen Daten, die Du nicht verlieren möchtest. Dazu gehören Kontakte, Kalenderdaten, Chatverläufe und Fotos. Viele Apps erstellen automatisch Backups, die Du jederzeit abrufen kannst. Außerdem solltest Du Deine externen Speichermedien aus Deinem Smartphone entfernen.

Als Nächstes setzt Du Dein Handy auf den Werkzustand zurück. Spätestens jetzt ist es gut, wenn Du eine Sicherung erstellt hast. Solltest Du das Handy einschicken, ohne es zurückgesetzt haben, dann ist das kein Problem: Dies wird ebenso während der Reparatur durchgeführt. Allerdings hast Du die Kontrolle über Deine Daten, wenn Du es selbst machst. Wenn Du Deine Daten selbst nicht mehr sichern kannst, weil Dein Handy zu kaputt ist, dann veranlasse bei der Reparatur ebenso eine Datenrettung.

Wie verschickst Du Dein Handy?

Wenn Du Dein Handy dann schließlich verschickst, achte bitte auf eine sichere Verpackung. Am besten ist es, wenn Du das Handy in der Originalverpackung verschickst. Solltest Du diese nicht mehr haben, dann verpacke das Handy bitte gut und sicher, damit es auf dem Weg keinen weiteren Schaden nimmt.

Eine kurze Checkliste

  • Daten sichern
  • Externe Speichermedien entfernen
  • Handy zurücksetzen
  • SIM-Karte entfernen
  • Handy gut und sicher verpacken


Newsletter


Erhalte alle Neuigkeiten mit unserem Newsletter. Deine E-Mail ist bei uns in guten Händen, denn auch wir hassen Spam.